Informationen zum Pfingsttreffen 2017

Das 31. Pfingsttreffen findet vom 02. bis 05.06.2017 in Kooperation mit dem Landesjugendwerk Schleswig-Holstein in Lütjensee in Schleswig-Holstein statt. Lütjensee liegt ca. 30 km nordöstlich von Hamburg. Der Zeltplatz auf dem wir dort zu Hause sein werden, liegt unmittelbar am Lütjensee, einem von drei Seen in der so genannten Stormarner Schweiz.

Das Motto des 31. Pfingsttreffens lautet: "Wiedervereinigung am Lütjensee - gemeinsam durch die 90er". Kostümierungen passend zu diesem Motto sind herzlich willkommen!

Teilnehmen können alle Interessierten ab 16 Jahren. Teilnehmer*innen unter 18 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. 

Die Teilnehmer*innen-Zahl ist auf maximal 100 beschränkt.

Die Teilnahme an unserem Pfingsttreffen kostet 49,00 € pro Person.

Im Preis enthalten sind 3 Übernachtungen in Holzhütten mit bis zu 8 Betten, Vollverpflegung (inkl. Mineralwasser), sowie das Programmangebot (u.a. Workshops, Turniere, Lagerfeuer, Musik). 

Da das Wetter nicht unbedingt beständig ist, können die Nächte auch mal kühler werden, deshalb ist entsprechende Kleidung angebracht.

Die Hin- und Rückfahrt muss selbständig organisiert und finanziert werden. Eure Gliederung vor Ort ist mit Sicherheit bereit, euch dabei zu unterstützen. Gegebenenfalls vermitteln wir gerne freie Plätze in Jugendwerks-Bullis.

Auf dem Zeltplatz besteht keine Möglichkeit zu parken. 

Anmeldungen zu unserem Pfingsttreffen werden erst dann wirksam, wenn die in der Anmeldebestätigung ausgewiesene Anzahlung auf unserem Konto eingegangen ist. 

 

Die Teilnehmer*innen sind während des Pfingsttreffens unfall- und haftpflichtversichert. 

Für die Übernachtungen werden Schlafsäcke, Bettlaken und bei Bedarf Kopfkissen benötigt. 

Die Goldenen Regeln sind verbindliche Grundlage für die Teilnahme an unserem Pfingsttreffen!

 

 

Goldene Regeln

  1. Das Pfingsttreffen wird hauptsächlich ehrenamtlich begleitet und lebt von der aktiven Beteiligung aller Teilnehmer*innen. Dazu gehört auch die einmalige Übernahme eines kleinen Dienstes (z.B. Spüldienst, Toilettendienst, Essensraumdienst).
  2. Alkohol (d.h., Bier, Biermixgetränke und Wein) wird nach 18.00 Uhr verkauft und darf auch erst nach 18.00 Uhr konsumiert werden. Hochprozentiger Alkohol ist während der gesamten Veranstaltung untersagt!
  3. In den Gemeinschafts-Zelten und - Räumen sollen keine selbst-mitgebrachten Getränke konsumiert werden!
  4. Aus Umweltschutzgründen sollen keine Dosen mitgebracht werden!
  5. In den Gemeinschafts-Zelten und -Räumen, in den Personen-Zelten und in allen weiteren geschlossenen Räumen inklusive der sanitären Anlagen herrscht absolutes Rauchverbot!
  6. Illegale Drogen sind absolut untersagt!
  7. Die sanitären Anlagen sind so zu hinterlassen, wie jede*r sie selbst gern vorfinden möchte!
  8. Teilnehmer*innen, die gegen diese Regeln verstoßen, müssen damit rechnen, von der Veranstaltung ausgeschlossen und vom Zeltplatz verwiesen zu werden!